Natur erleben mit dem NABU

 

Oktober

 

 

 

 

 

07 Sonnabend Erlebnisfischen auf dem Gülper See   

Fischerei Schröder, Gahlberg 2, 14715 Havelaue, 4-6 h, Gebühr: 65 € p.P. Erwachsene, 30 € p.P. Kinder ab 14 Jahre inkl. 3 Gänge-Menü, Anmeldung: +49(0)160-6818388 oder fischerei.schroeder@yahoo.de, Kategorie: Fischer-Tour mit Zugnetzfangen

 

14 Sonnabend Gänseeinfall am Gülper See

Bockwindmühle Prietzen, 14715 Havelaue, 16.30 Uhr, 3 h, Spende erbeten, Anmeldung Naturwacht: +49(0)33782-70025 oder westhavelland@naturwacht.de, Kategorie: Exkursion

 

14 Sonnabend Otto Lilienthal – Fliegen wie ein Vogel

Bahnhof Rathenow, 14 Uhr, 4 h, Gebühr: 28 € p.P., Anmeldung: +49(0)3386-211227 oder npz@nabu-westhavelland.de, Kategorie: Bustour/Museum

Kommen Sie an diesem Nachmittag der Geschichte des Traumes der Menschheit vom Fliegen näher! Die Busfahrt führt nach Stölln zum Lilienthal-Zentrum, deren Ausstellung die Geschichte Otto Lilienthals von seiner kindlichen Faszination für den Vogelzug bis zu den ersten Flugversuchen erzählt. Otto Lilienthal gilt heute als der erste erfolgreiche Flieger der Menschheit. Seine grundlegenden Untersuchungen und Messungen an Modellflügeln sowie seine erfolgreichen Flugversuche auf dem Gollenberg in Stölln führten ein Jahrzehnt später zur Verwirklichung des Motorflugs durch die Gebrüder Wright. Bevor es zum ältesten Flugplatz Deutschlands mit einer ausgemusterte IL-62 am Fuße des Gollenberges weiter geht, ist genügend Zeit für ein entspanntes, ländliches Kaffeetrinken (nicht im Preis inbegriffen). Teilnehmerzahl: max. 7 Personen           

 

19 Donnerstag Öffentliche Beobachtung am Sternenhimmel

NaturparkZentrum Milow, 19 Uhr, 1-2 h, Gebühr: Spende erbeten, Anmeldung: +49(0)3386-211227, npz@nabu-westhavelland.de, Kategorie: Vortrag und Beobachtung

 

21 Sonnabend Sternenabend mit kleiner Wanderung

Marion Werner, Kleindorf 3 – 14715 Havelaue OT Strodehne, 2 h, Gebühr: 8 € p.P., Anmeldung: +49(0)33875-90192 oder marion.werner@freenet.de, Kategorie: Vortrag mit Wanderung

 

21/22 Sonntag/Montag Tierrufe und Jodeln mit Andrea

3 h, 14 - 17 Uhr, Gebühr: 30 € pro Kind und 2 Tagesblock

Anmeldung 2 Wochen vor Termin per Vorüberweisung.

www.havel-natur-erleben.de

 

28 Sonnabend Feuer und Flamme für unsere Museen

NaturparkZentrum Milow, 10-17 Uhr, freier Eintritt  - Aktionstag der Museen im Havelland, Infos unter +49(0)3386-211227 oder npz@nabu-westhavelland.de, Kategorie: Ausstellung

Aktionstag der Museen im Havelland im NaturparkZentrum Westhavelland

 

28/29 Sonntag/Montag Tierrufe und Jodeln mit Andrea

3 h, 14 - 17 Uhr, Gebühr: 30 € pro Kind und 2 Tagesblock

Anmeldung 2 Wochen vor Termin per Vorüberweisung. www.havel-natur-erleben.de

 

November

 

04 Sonnabend Menschen, Tiere, Sensationen

NaturparkZentrum Milow, 14 Uhr, Gebühr: 4 € p.P., Anmeldung: +49(0)3386-211227 oder npz@nabu-westhavelland.de, Kategorie: Vortrag

 

16 Donnerstag Öffentliche Beobachtung am Sternenhimmel

NaturparkZentrum Milow, 18 Uhr, 1-2 h, Gebühr: Spende erbeten, Anmeldung: +49(0)3386-211227, npz@nabu-westhavelland.de, Kategorie: Vortrag und Beobachtung

 

17/18 Freitag/Sonnabend Nächte der Leoniden

Marion Werner, Kleindorf 3 – 14715 Havelaue OT Strodehne, jeweils 19 Uhr, 2 h, Gebühr: 8 € p.P., Anmeldung: +49(0)33875-90192 oder marion.werner@freenet.de, Kategorie: Vortrag mit Wanderung

Es ist immer eine ganz besondere Zeit im November, wenn die Erde eine Meteoritenbahn durchläuft und dieses Ereignis uns viele Sternenschnuppen beschert.

Das Westhavelland ist seit 2014 erster deutscher Sternenpark und bietet optimale Bedingungen und einen sehr eindrucksvollen Sternenhimmel, auch die Milchstraße ist zu sehen.

Ich möchte Sie einladen sich gemeinsam am Sternenhimmel zu erfreuen und mit etwas Glück auch einige Sternschnuppen zu erleben. Der Abend beginnt mit einem kleinen Vortrag und anschließend  erkunden wir gemeinsam bei klarem Wetter unseren Sternenhimmel. Eventuell ist es möglich das eigene Tierkreiszeichen da oben am Himmel zu sichten.

Zu einigen Sternenbildern gibt es kleine Geschichten und wissenswertes zu manchen Sternen.

 

Dezember

 

01 Freitag Frau Harke, Schutzpatronin des Havellandes erzählt

NaturparkZentrum Milow, 14 Uhr, 1 h, Gebühr: 4 € p.P., Anmeldung: +49(0)3386-211227 oder npz@nabu-westhavelland.de, Kategorie: Vortrag

Geschichten und Traditionen im Advent und der Weihnacht mit Frau Matthies.

 

 

02 Sonnabend „Schatz des Havellandes“

Staatliche Vogelschutzwarte Buckow, 10.30 Uhr, 3-4 h, Gebühr: 30 € p.P., Anmeldung: +49(0)3386-211227 oder npz@nabu-westhavelland.de, Kategorie: Exklusive Führung zu den Großtrappen im Winter, max. 6 Teilnehmer
Weitere Termine im Dezember: 09.12. / 16.12.

Die prachtvolle Balz der Großtrappen im Frühling ist weit über die Naturparkgrenzen hinaus bekannt. Wo halten sich diese imposanten „Großvögel” im Winter auf? Wovon ernähren sie sich? Welche Rückzugplätze wählen die Großtrappen in den Wintermonaten? Auf dem traditionellen „Überwinterungsplatz” im Havelländischen Luch besteht die Möglichkeit den größten Wildbestand von Großtrappen in Deutschland zu beobachten. Während dieser exklusiven Führung werden die Besucher zum Leben und Verhalten der Großtrappen in der kalten Jahreszeit informiert. Eine Bilderpräsentation und eine betreute Beobachtungstour in die Natur sind eingeschlossen. Fernglas, Fotoapparat und warme, wetterfeste Kleidung werden empfohlen.

Treff/Start: Ausstellungshaus der Staatlichen Vogelschutzwarte Buckow, 14715 Nennhausen OT Buckow, Buckower Dorfstraße 34, empfohlene Anreise: RE 4 von Berlin nach Rathenow, Ausstieg in Nennhausen, Abholung muss bei der Anmeldung vereinbart werden.

 

16 Sonnabend Sternenabend mit kleiner Wanderung

Marion Werner, Kleindorf 3 – 14715 Havelaue OT Strodehne, 2 h, Gebühr: 8 € p.P., Anmeldung: +49(0)33875-90192 oder marion.werner@freenet.de, Kategorie: Vortrag mit Wanderung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                              

 

 

 

 

 

verantwortlich: NABU RV Westhavelland, 03386/211166     

 

WICHTIG: Manche Termine können leider abweichen bzw. sich verschieben. Eine telefonische Anmeldung bei uns ist in jedem Fall hilfreich, für Sie und für uns. Vielen Dank für Ihr Verständnis.